Psychotherapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche

Information Schulängste bei Kindern Stimmungstiefs und Depressionen Kopfschmerzen bei Kindern Stressbewältigung Los Projekt Immer Du - Lieblingskinder

Druckversion


Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche können Sie sowohl als einzel- wie als gruppentherapeutische Maßnahme erhalten.

Bei Kindern und Jugendlichen, für die eine einzelpsychotherapeutische Behandlung im Rahmen der Verhaltenstherapie nicht ausreichend ist, arbeite ich im so genannten Kostenerstattungsprinzip. Verhaltenstherapeutische Maßnahmen in der Einzelbehandlung können bei Vorliegen von Krankheit über die Krankenkasse abgerechnet..

Neben den im Weiteren angegeben Maßnahmen in Gruppen, die ebenfalls alle in Einzelbehandlung durchgeführt werden können, werden in meiner Praxis Kinder und Jugendliche unter anderem. mit folgenden Problemen betreut: Enuresis, Enkopresis, ADHD, Asthma, Essstörungen, traumatisierte Kinder. Weitere Themenbereiche für Einzeltherapie mit Kindern und Jugendlichen wie spezielle Testverfahren und zusätzliche diagnostische Methoden für Kinder entnehmen Sie bitte den Angaben zur Person. Ergänzende Schwerpunkte erfragen Sie bitte per eMail oder Anruf. Kontakt

Angebote für Kinder und Jugendliche in Gruppen werden entweder mit einer Privatliquidation abgerechnet oder von einem Träger übernommen.

Folgende Maßnahmen werden angeboten:

Psychologische Psychotherapie kann von Ihrer Krankenkasse nur übernommen werden, wenn ein krankheitswertiges Geschehen vorliegt und die Therapie im Sinne einer Heilung und Besserung dieser Krankheit eingesetzt wird.

Psychologische Beratung in Phasen der Persönlichkeitsentwicklung, Ehe- und Lebensberatung, Berufs- oder Schullaufbahnberatung, therapeutische Intervention bei Führerscheinentzug etc. sind keine kassenerstattungsfähige Leistung. Selbstverständlich können Sie diese Maßnahmen bei uns in Anspruch nehmen, wir müssen diese jedoch privat liquidieren.

Aber auch bei Vorliegen von Krankheit werden nicht alle möglichen und ggf. notwendigen Therapieformen übernommen. Nach dem neuen Psychotherapeutengesetz sind nur folgende Methoden im Rahmen der kassenärztlichen Versorgung einsetzbar: Analytische Psychotherapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie.

Wenn Sie andere Therapieformen wie Gesprächspsychotherapie, Familientherapie, Tanztherapie, Bibliotherapie etc. wünschen, müssen wir diese privat liquidieren. Bitte informieren Sie sich über unsere zusätzlichen Angebote.



Hinweise zum Vorgehen nach dem Kostenerstattungsprinzip

top
Als zugelassene Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie für Erwachsene und für Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen können andere im Rahmen des Psychotherapeutengesetzes genannten Verfahren im Rahmen des Kostenerstattungsprinzips abgerechnet werden.

Um eine Kostenerstattung zu erreichen, ist es erforderlich folgende Hinweise zu berücksichtigen.

  1. Sie führen in meiner Praxis ein Erstgespräch. In diesem Erstgespräch wird die Behandlungsbedürftigkeit im Sinne der Krankenkasse festgestellt. Außerdem wird überprüft, inwieweit eine gute therapeutische Zusammenarbeit erfolgen kann. Wenn diese Punkte positiv beantwortet werden, können Sie einen Antrag auf Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse stellen.
  2. Hierzu benötigen Sie folgende Unterlagen:
  3. Alle Unterlagen geben Sie an unsere Praxis zurück. Diese werden dann mit dem anliegenden Musteranschreiben an Ihre Krankenkasse verschickt.
  4. Sollten Sie eine Ablehnung erhalten (beim Erstantrag nicht selten), sollten Sie einen Widerspruch einlegen. Dazu erhalten Sie dann weitere Unterlagen von uns.

Wichtig: Wenn Ihr Antrag auf Kostenerstattung abgelehnt wird, kann es sein, dass die Krankenkasse auch die Kosten für das Erstgespräch nicht übernimmt.

Druckversion