Psychotherapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche

Information Schulängste bei Kindern Stimmungstiefs und Depressionen Kopfschmerzen bei Kindern Stressbewältigung Los Projekt

Druckversion


Kopfschmerzen bei Kindern

10 Jahre alt und schon die Hölle im Kopf?!

Kopfschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzsyndromen in Deutschland. Außerdem zählen sie auch zu den am meisten genannten Gründen für Hausarztbesuche. Wer aber glaubt, chronischer Kopfschmerz sei nur eine Krankheit von Erwachsenen, der irrt. Bereits mit der Einschulung leiden mehr als 1/3 Drittel aller Kinder unter Kopfschmerzen oder Migräne. Untersuchungen an fast 7.000 deutschen Schülern haben gezeigt, dass ca. 90% bis zum 12. Lebensjahr Kopfschmerzerfahrungen haben und dass es sich dabei in ca. 60% um Kopfschmerzen vom Spannungstyp und bei ca. 12% um Migräne handelt.

Speziell für Kinder und Jugendliche wurde von Frau Prof. Birgit Kröner-Herwig, Göttingen unter dem Titel „Stopp den Kopfschmerz“ ein psychologisches Training entwickelt. Das Programm enthält neben einer eigens entwickelten Entspannungs-Kassette (auf Basis der Muskelentspannung, speziell für Kinder und Jugendliche mit entsprechenden Beispielen) acht Module wie „mit bunten Gedanken gegen den Kopfschmerz“, „der Stress-Manager“, „der Entspannungs-Chef“, der „Gefühls-Checker“, u.a. Die Kinder erarbeiten unter fachlicher Anleitung ein psychologisches Schmerzmodell und erfahren, welchen Einfluss sie selbst auf "ihre" Kopfschmerzen haben. Dabei werden sie von einer Comicgeschichte unterstützt. Während der Kopfschmerzdrache "Drak" zum Beispiel zeigt, was beim Kopfschmerz in Kopf und Körper geschieht, gibt "Fif", der Kopfschmerzexperte, praktische Tipps, was die Kinder bei einer Kopfschmerzattacke alles tun können.

Im Training werden zusammen mit den Kindern typische Kopfschmerzauslöser wie Lärm, Schulstress, Angst etc. identifiziert. Entweder lernen die Kinder, diese zu vermeiden oder sie üben, besser damit umzugehen. So sind sie ihrem Schmerz nicht mehr hilflos ausgeliefert, sondern können aktiv gegen ihn vorgehen.

Im Rahmen der mehrjährigen Evaluationsphasen konnte festgestellt werden, dass 70 % der Kinder und Jugendlichen, die vor Teilnahme an dem Programm meist mehrmals in der Woche unter Kopfschmerzen litten, eine deutliche Besserung erlebten. 10 % hatten keine Kopfschmerzen mehr.

Presseartikel zum Thema Kinderkopfschmerzen

Druckversion